Friedensbildung AKTUELL / Nr. 5 / 3. Dezember 2018

Demokratie und Frieden sind große Worte. Dabei ist zur Wahl gehen das eine, die Entscheidung zu treffen, aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken und zu einem friedvollen Miteinander beizutragen, das nächste. In diesem Newsletter finden Sie Anregungen, Zusammenhänge zwischen Demokratie, Frieden und (sozialer) Gerechtigkeit im Unterricht zu thematisieren.



Bezug
kostenloser Download

Thematik
Vor hundert Jahren gelang es couragierten Frauen, das Wahlrecht für sich zu erstreiten. Wählen zu dürfen, bedeutet nicht nur zur Wahlurne gehen zu dürfen, sondern die Gesellschaft aktiv mitgestalten zu können. Die eigene Stimme zählt und muss bei demokratischen Wahlen gehört werden. Diese große Errungenschaft bedeutete 1918 die politische Mündigkeit für eine große Gruppe innerhalb der Gesellschaft, die bis dato sowohl vom aktiven als auch passiven Wahlrecht ausgeschlossen war. Demokratie passiert jedoch nicht nur an der Wahlurne – sie passiert überall in unserer Gesellschaft: im Zwischenmenschlichen ebenso wie in unseren gesellschaftlichen Institutionen und – als Errungenschaft – auf allen Ebenen unseres staatlichen Systems. Wie hängen Demokratie, Frieden und (soziale) Gerechtikeit in Gesellschaften zusammen? Dieser Newsletter gibt Anregungen, sich damit im Unterricht zu beschäftigen.

Didaktik
Der Aufbau des 4-Seiters folgt immer derselben Struktur: Die erste Seite dient als Info-Blatt für Lehrer*innen zur Einführung in das Thema und informiert über Anknüpfungspunkte zu den Bildungsplänen. Die Seiten zwei und drei sind Kopiervorlagen für die Schüler*innen. In der Online-Version können Sie hier Verlinkungen zu weiteren exklusiv hinterlegten Materialien nutzen. Auf der letzten Seite finden Sie Neuigkeiten aus der Servicestelle sowie weitere Links und Hinweise.


Newsletter an-/abmelden

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren oder das Abonnement kündigen?

Zur An-/Abmeldung

Pixabay: Hefte und Bleistift

Bildungsplanreform 2016

Friedensbildung fächerübergreifend zu betonen und zu stärken ist Auftrag der Servicestelle. Lesen Sie hier, wo Friedensbildung in den neuen Bildungsplänen verankert ist  weiter