"Friedensbildung AKTUELL" / Nr. 3 / 18. Dezember 2017

Liebe*r Leser*in,

in diesem Jahr haben wir begonnen, die Neuigkeiten aus der Servicestelle Friedensbildung in neuem Format zu verschicken. Der 4-Seiter "Friedensbildung AKTUELL" als Handreichung für Lehrer*innen greift aktuelle friedens- und sicherheitspolitische Themen auf und verknüpft diese mit Ansätzen der zivilen Konfliktbearbeitung und neuesten Erkenntnissen aus der Friedens- und Konfliktforschung. Zur direkten fächer- und schulartübergreifenden Umsetzung im Unterricht finden Sie darin konkrete Unterrichtsvorschläge als Kopiervorlagen, Hinweise zur Anknüpfung an die Bildungspläne und exklusive Links zu weiteren Materialien. Heute erhalten Sie die dritte Ausgabe.

Leiten Sie den Newsletter gerne an interessierte Personen weiter. Auch für das kommende Jahr sind mehrere Ausgaben geplant. Gerne können Sie uns dafür auch Ihre Themenvorschläge und Ideen zusenden - claudia.moeller@lpb.bwl.de

Eine An- und Abmeldung ist unkompliziert über den Link am Ende der Seite möglich. 

Das Team der Servicestelle Friedensbildung wünscht Ihnen friedvolle Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Mit herzlichen Grüßen

Claudia Möller
Fachreferentin und Leiterin


"Der Bildungsplan 2016 ist angelegt auf vernetztes und nachhaltiges Lernen insbesondere in den Feldern Demokratieerziehung, Friedensbildung und kulturelle Bildung" (Pant 2016). Weiter heißt es in der Einführung zu den Bildungsplänen der allgemein bildenden Schulen in Baden-Württemberg: "Dazu gehört die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für den Schutz der Menschenrechte und die Wahrung von Frieden und Sicherheit. Dabei kann Friedensbildung nicht nur eine Frage der gedanklich-argumentativen Auseinandersetzung mit Unterrichtsgegenständen sein, sondern hängt auch von der erlebten Kultur der Konfliktlösung im schulischen Alltag ab" (ebd.). Wie lässt sich Friedensbildung im Unterricht umsetzen? Der aktuelle Newsletter gibt Antwort darauf.

Der Aufbau des 4-Seiters folgt immer derselben Struktur: Die erste Seite dient als Info-Blatt für Lehrer*innen zur Einführung in das Thema und informiert über Anknüpfungspunkte zu den Bildungsplänen. Die Seiten zwei und drei sind Kopiervorlagen für die Schüler*innen. Dieses Mal finden Sie dort in besonderem Umfang die Hinweise zur Anknüpfung an die Bildungspläne und verlinkte Materialien zur Bearbeitung. Auf der letzten Seite finden Sie, wie gewohnt, Neuigkeiten aus der Servicestelle sowie weitere Links und Hinweise - Der 4-Seiter zum Download


Kontakt: Servicestelle Friedensbildung Baden-Württemberg, Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach
Telefon: 07125.152 - 135, Fax: -145
E-Mail: claudia.moeller@lpb.bwl.de
Internet:
www.friedensbildung-bw.de

Träger der Servicestelle Friedensbildung sind die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), die Berghof Foundation und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abonnieren/abbestellen]