"Friedensbildung AKTUELL" / Nr. 4 / 30. April 2018

Liebe*r Leser*in,

herzlich willkommen zur vierten Ausgabe unseres Newsletters "Friedensbildung AKTUELL". Dieser 4-Seiter ist konzipiert als Handreichung für Lehrer*innen mit Unterrichtsideen zu aktuellen Themen und Fragen der Friedens- und Sicherheitspolitik, verknüpft mit Ansätzen der zivilen Konfliktbearbeitung und neuesten Erkenntnissen aus der Friedens- und Konfliktforschung. Zur fächer- und schulartübergreifenden Umsetzung im Unterricht finden Sie auf den Seiten zwei und drei Kopiervolagen mit konkreten Bausteinen für den Unterricht. Gleich auf der ersten Seite unten finden Sie Beispiele für sinnvolle Anbindungen an die Bildungspläne verschiedener Fächer, Klassenstufen und Schularten. In der Online-Version des Newsletters haben Sie die Möglichkeit, weiterführende Links zu nutzen und sich exklusiv hinterlegte Materialien anzusehen. Auf der vierten Seite finden Sie schließlich weitere Hinweise zu verwandten Themen, Materialien und Veranstaltungen.

Leiten Sie den Newsletter gerne an interessierte Personen weiter. Eine An- und Abmeldung ist unkompliziert über den Link am Ende dieser Seite möglich. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Newsletter und freuen uns natürlich immer auch über ein Feedback -  claudia.moeller@lpb.bwl.de

Herzliche Grüße aus der Servicestelle Friedensbildung

Claudia Möller
Fachreferentin und Leiterin


"Friedensbildung AKTUELL" - Ausgabe Nr. 4

Fehlinformationen, Angsterzeugung und die Konstruktion von Feindbildern werden gezielt eingesetzt, um politische Botschaften von Hass und Ausgrenzung zu verbreiten und Menschen gegeneinander aufzubringen. Die dabei eingesetzten Methoden weisen Merkmale von Propaganda auf. Tatsächlich ist der Propaganda-Begriff zunehmend in den Medien präsent. Angesichts dieser Entwicklungen zeigt sich die Notwendigkeit, ein Bewusstsein für die Ziele und Methoden von Propaganda bei Schüler*innen zu schaffen, sie zu sensibilisieren und in die Lage zu versetzen, Propaganda zu erkennen und darauf angemessen zu reagieren.
Die Servicestelle Friedensbildung entwickelt aktuell einen Lernzirkel mit dem Titel "gewalt(ig) verführt! - Lernen für den Frieden." Dieser wird mehrere Bausteine umfassen und den Bogen schlagen von Propaganda und Ansprache von Kindern und Jugendlichen in den Weltkriegen bis zu heutigen Aufrufen zu Hass, Gewalt und Krieg. Dieser Newsletter ist Teil und Auftakt zu diesem Lernzirkel, der im Laufe dieses Jahres fertiggestellt und über die Website der Servicestelle publiziert werden wird.

Newsletter "Friedensbildung AKTUELL", Ausgabe Nr. 4 zum kostenlosen Download


Kontakt: Servicestelle Friedensbildung Baden-Württemberg, Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach
Telefon: 07125.152 - 135, Fax: -145
E-Mail: claudia.moeller@lpb.bwl.de
Internet:
www.friedensbildung-bw.de

Träger der Servicestelle Friedensbildung sind die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), die Berghof Foundation und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.


[Probleme mit Links oder Darstellung ? Hier klicken  [Newsletter abonnieren/abbestellen]