Frieden lernen interaktiv – Projektvorschlag für Schulen

Päd. Begleitprogramm zur Ausstellung „Peace Counts. Die Erfolge der Friedensmacher“ DIN A4 Heft, 21 Seiten, als "Projekttag" fächerungebunden, konkrete Anknüpfungen in Gemeinschaftskunde, Ethik, Religion, Sek. I+II


Von: U. Jäger, D. Nolden, N. Ritzi, A. Romund, S. Rücker

Erscheinungsort: Tübingen
Erscheinungsjahr: 2016
Herausgeber: Berghof Foundation Operations GmbH
Klassenstufe: Sek I+II
mögl. Fächer: als "Projekttag" fächerungebunden, konkrete Anknüpfungen in Gemeinschaftskunde, Ethik, Religion
Format: DIN A4, Heft, 21 Seiten
Bezug: kostenlos als  pdf zum Download

Thematik

Berichte über Krieg und Zerstörung machen regelmäßig Schlagzeilen, nicht aber Beiträge über Friedensstiftung, Versöhnung und Wiederaufbau. Viele Schülerinnen und Schüler nehmen vor dem Hintergrund der überwiegend negativen Berichterstattung in den unterschiedlichen Medien die aktuellen Entwicklungen in der  Welt weitgehend als Bedrohungen wahr. Zukunftsängste und Ohnmachtsgefühle nehmen zu. Das  Projekt „Peace Counts“ will dieser Entwicklung entgegensteuern.

Seit 2006 spüren Journalistinnen und Journalisten sowie Fotografinnen und Fotografen des Netzwerkes Peace Counts Menschen auf, die in Konfliktregionen über ethnische, religiöse und politische Barrieren hinweg verfeindete Lager wieder zusammenbringen. Die entstehenden Text-Foto-Reportagen werden in Printmedien veröffentlicht und haben in den zurückliegenden Jahren als Ausdruck eines Qualitätsjournalismus eine große Öffentlichkeit erreicht.

Bei  "Peace Counts School" geht es darum, friedensethisch und friedenspolitisch relevante Inhalte zu erschließen und durch interaktive, didaktische Zugänge zu vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler reflektieren über die  Auseinandersetzung mit den fremden Biografien sowie in Rollenspielen ihre eigenen Werte und ihr Handeln.

Das pädagogische Programm ist zu kombinieren mit der  Posterserie der Ausstellung "Peace Counts" (auf Deutsch oder Englisch erhältlich), per E-Mail, telefonisch oder online bestellbar bei der Berghof Foundation Tübingen:  order@remove-this.berghof-foundation.org, Tel.: 07071 920510,  Link zum Shop der Berghof Foundation

Posterserie, Ausstellung und Lernzirkel werden in diesem Begleitheft präsentiert und mehrere Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt.

Didaktik

Die Durchführung von  "Peace Counts School" beruht auf einer  Posterserie und einer Ausstellung sowie einem pädagogischen Begleitprogramm: dem Lernzirkel „Frieden lernen interaktiv“. Der Lernzirkel wird als dreistündiges Programm für Schulen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berghof Foundation sowie Studierenden (Peer-Lernen) angeboten. Dabei bearbeiten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Themenaspekte. Mithilfe der Poster und der Ausstellungstafeln sowie von Multimediasequenzen entwickeln sie Friedensvisionen oder erarbeiten Argumente für Gewaltfreiheit. Sie ergründen, welchen Friedensbeitrag Menschen leisten können und welche Fähigkeiten Friedensstifterinnen und Friedensstifter charakterisieren. Leitende Prinzipien sind das Lernen von Vorbildern, Vielfalt erfahren, multimedial Lernen und sich mit Konflikthintergründen auseinanderzusetzen. 

Pädagogische Begleitung

Bei Bedarf können Teamer*innen zur Durchführung des pädagogischen Angebotes, eines dreistündigen Workshops für Schüler*innen zur Ausstellung über die Servicestelle angefragt werden  weiter

 

 


Ziviler Friedensdienst (ZFD)

Ziviler Friedensdienst (ZFD)

"Frieden ist schön" - Unter diesem Motto entwickelt der ZFD laufend neue Materialien für Friedensarbeit, politische Bildung und Unterricht, die sich mit dem Thema "Frieden" in vielen Facetten auseinandersetzen. Zugang und weitere Informationen erhalten Sie hier

Kennen Sie schon diese Website?

zur Website

Die Website ist ein digitaler, methodischer Werkzeugkoffer der Pressehütte Mutlangen zusammen mit dem Europäischen Jugendnetzwerk BANg. Sie ist interessant für Lehrer*innen und Multiplikator*innen der Jugendbildungsarbeit, die mit jungen Menschen Themen rund um Nukleare Abrüstung bearbeiten möchten. Nähere Infos zur Website