Friedensbildung AKTUELL / Nr. 6 / 17. Mai 2019

Die aktuelle Global Digital Study 2019 beschreibt einen weltweiten Zuwachs von einer Million Internetnutzer*innen pro Tag für das vergangene Jahr. Grund genug, sich in dieser Ausgabe von "Friedensbildung AKTUELL" den Chancen und auch Gefahren im Netz am Beispiel Hate Speech zu widmen.



Bezug
kostenloser Download

Thematik
Während Twitter immer wieder als Plattform für politische Propaganda genutzt wird, dient Facebook häufig als Instrument, Hass-Kommentare zu verfassen und damit gezielt gegen bestimmte Gruppen zu hetzen und werden Falschnachrichten rasant schnell auf WhatsApp weitergeleitet. Aus diesem Grund ist es wichtig, Nutzer*innen der digitalen Medien im Umgang mit denselben zu stärken, um sie für manipulierte und manipulative Informationen, hasserfüllte Kommentare und gewaltvolle Inhalte zu sensibilisieren. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und der allgemeinen Digitalisierung unserer Gesellschaft, hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in den Bildungsplänen 2016 Medienbildung (MB) als eine der sechs Leitperspektiven eingeführt. Ziel der MB sei es, dass Schüler*innen den aktuellen An- und Herausforderungen unserer Mediengesellschaft mit den benötigten Fähigkeiten kompetent und selbstsicher entgegentreten können. Die vorliegende Ausgabe von "Friedensbildung AKTUELL" richtet sich an Schüler*innen der Klassenstufen neun bis dreizehn. Auf Seite zwei wird unter Bezugnahme auf die Menschenrechte der Begriff Hate Speech eingeführt und die Schüler*innen erarbeiten sich den Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und Hassrede. Anschließend reflektieren sie auf Seite drei über Sender*innen und Empfänger*innen von Hate Speech und werden dazu angeregt zu überlegen, was sie selbst aktiv für ein friedliches Miteinander im Netz - online und offline - tun können.

Didaktik
Der Aufbau des 4-Seiters folgt immer derselben Struktur: Die erste Seite dient als Info-Blatt für Lehrer*innen zur Einführung in das Thema und informiert über Anknüpfungspunkte zu den Bildungsplänen. Die Seiten zwei und drei sind Kopiervorlagen für die Schüler*innen. In der Online-Version haben Sie die Möglichkeit, durch Klicken der Icons oder offline dem Scannen der QR-Codes weiterführende Links zu Arbeits- und Merkblättern zu nutzen und exklusiv hinterlegte Verlinkungen anzusehen. Auf der vierten Seite finden Sie schließlich aktuelle Informationen aus der Servicestelle Friedensbildung und weitere Hinweise zu verwandten Themen, Materialien, Veranstaltungen und Angeboten.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und spannende Impulse für Schule und Unterricht und freuen uns natürlich immer über ein Feedback -  claudia.moeller@remove-this.lpb.bwl.de

 

 


Newsletter an-/abmelden

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren oder das Abonnement kündigen?

Zur An-/Abmeldung

Pixabay: Hefte und Bleistift

Bildungsplanreform 2016

Friedensbildung fächerübergreifend zu betonen und zu stärken ist Auftrag der Servicestelle. Lesen Sie hier, wo Friedensbildung in den neuen Bildungsplänen verankert ist  weiter