"Gemeinsam - Regeln wir unser Miteinander!"

02.03.2020, Geislingen - Pädagogischer Tag für alle Mitarbeiter*innen/Beschäftigten der Schule

Gemeinschaftsschule am Tegelberg
© Gemeinschaftsschule am Tegelberg

Wenn wir "Modellschule Friedensbildung" sein wollen, müssen wir bei unserer eigenen Friedensfähigkeit beginnen - so der Ansatz der Gemeinschaftsschule am Tegelberg. Die Schule wählte dazu den Rahmen eines Pädagogischen Tages, an dem erstmalig nicht nur die Lehrkräfte, sondern auch alle anderen Mitarbeiter*innen und Beschäftigten, die das Schulleben gestalten und prägen, teilnahmen. Claudia Möller (Leiterin Servicestelle Friedensbildung) eröffnete gemeinsam mit Sabine Sommer ( Diversity Works) und Laurens Wagner (freier Trainer für Demokratiebildung) den Raum, in diesem Kreis aus Lehrkräften der Grundschule und Sekundarstufe I, den Mittagsbetreuer*innen, den Reinigungskräften, dem Hausmeister, den Sekretärinnen, den Mensamitarbeiter*innen etc. über Fragen nach Frieden in der Schule nachzudenken, zu reflektieren und vor allem zu sprechen. Im Raum stand: Was bedeutet Frieden für uns? was bedeutet Frieden zwischen uns? Welche Wünsche und Forderungen zum friedlichen Miteinander an der Schule haben wir als Individuen und Gruppen?

Ein anregender Auftakt in die Pilotphase als "Modellschule Friedensbildung". Der erste Schritt ist getan, weitere werden folgen und sich aus diesem Tag ergeben.


Pädagogischer Tag "Friedensbildung" am Kepler-Gymnasium Tübingen

07.01.2020 - Kepler-Gymnasium, Tübingen

Kepler-Gymnasium Tübingen
© Kepler-Gymnasium Tübingen

Das neue Jahr begann für die Lehrkräfte am Kepler-Gymnasium in Tübingen mit einem Pädagogischen Tag zum Thema "Friedensbildung". Als Modellschule haben sie sich dazu entschlossen, sich einen Tag direkt nach den Weihnachtsferien dafür Zeit zu nehmen, sich im Rahmen eines Vortrages von Prof. Uli Jäger von der Berghof Foundation sowie diversen Workshops zu einer Bandbreite von Themen über Methoden der Friedensbildung zu informieren und sich gemeinsam Gedanken über Vorhaben und Ziele für die kommenden Monate zu machen. Im Angebot waren Workshops und Gespräche u. a. zu Themen wie Demokratie- und Friedensbildung mit Betzavta, der Methode des Adam Instituts Jerusalem, Peace Counts School als friedenspädagogisches Konzept sowie Verschwörungstheorien und Grenzen der Meinungsfreiheit im Internet. Ziel des Tages war es, gemeinsam mit friedenspädagogischen Impulsen in das neue Jahr und die Umsetzung und Stärkung der Friedensbildung in Schule und Unterricht zu starten.

Ein konkretes Ergebnis des Pädagogischen Tages ist, dass am 12.3.2020 eine Abendveranstaltung in Form eines "Kleinen Pädagogischen Tages" als Angebot an die Eltern der Schüler*innen geben wird, um auch sie mit in das Boot "Modellschule Friedensbildung" zu holen. Darüber hinaus ist die Erprobung von friedenspädagogischen Workshop-Angeboten für die Klassenstufen 6 und 8 geplant.


Auftaktveranstaltung zum Pilotprojekt "Modellschulen Friedensbildung Baden-Württemberg"

12.11.2019 - LpB-Tagungszentrum "Haus auf der Alb", Bad Urach

Instagram Post - Auftaktveranstaltung
© LpB Baden-Württemberg - #modellschulefriedensbildung

Ganz offiziell wurde heute der Startschuss zu dem Pilotprojekt "Modellschulen Friedensbildung Baden-Württemberg" im Haus auf der Alb in Bad Urach gegeben. Eingeladen waren Vertreter*innen der beteiligten Schulen, Netzwerkpartner*innen der Servicestelle und Vertreter*innen aus der landesstaatlichen Schulverwaltung, d. h. dem Kultusministerium, den Regierungspräsidien und den Schulämtern.

Die Begrüßung übernahm Claudia Möller, Leiterin der Servicestelle Friedensbildung. Im Anschluss daran sprachen Philipp Steinle als Vertreter des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, sowie Klaus Pfisterer von der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) als Vertreter des Beirats der Servicestelle Grußworte. Danach wurde es interaktiv und die geladenen Gäste kamen im Rahmen eines Vortrages von Prof. Uli Jäger, Programme Director der Berghof Foundation für "Friedenspädagogik und Globales Lernen", und moderierten Diskussionen in Kleingruppen zu Dimensionen der Friedensbildung an Schulen in den Austausch und den Dialog über das Pilotprojekt und geplante Aktvitäten.

Zum Abschluss wurde ein Fachtag für Herbst 2020 vereinbart und erste Netzwerke für Aktivitäten geknüpft.

 


Kontakt Servicestelle

Landeszentrale für
politische Bildung
Baden-Württemberg

Haus auf der Alb
Hanner Steige 1
72574 Bad Urach
Ihre Nachricht an uns

Veranstaltungen, Fortbildungen, Qualifizierungen

Hier finden Sie aktuelle Hinweise, Termine und Links zu Veranstaltungen, Fortbildungen und Qualifizierungen  weiter

buchbarer Workshop

Frieden lernen interaktiv – Peace Counts School

Workshop Peace Counts School

Friedenspädagogischer Workshop mit Posterausstellung. Basierend auf Lernen nach Vorbildern und Biographien, wird das Engagement von Menschen rundum die Welt aus Konfliktregionen besprochen, die mit kreativen zivilen und gewaltfreien Methoden Frieden im Kleinen und Großen schaffen. weitere Informationen